Zum Hauptinhalt springen

Dr. med. Bernd Kotterbach

Facharzt für Innere Medizin, Notfallmedizin
Gastroenterologischer Schwerpunkt

Mitglied Prosper Saar
Stellv. Kreisverbandsarzt DRK Neunkirchen

 

Werdegang:

25.05.81 - 15.08.81
PJ Universität Mainz

01.12.81 - 28.02.83 
Stabsarzt Sanitätsdienst Fernmeldereg. 32 Birkenfeld

01.03.83 - 01.03.84 
Anästhesie - Rastpfuhl Krankenhaus Saarbrücken

01.04.84 - 31.01.89 
Assistenzarzt der Inneren Abteilung des Kreiskrankenhauses Ottweiler:
In fachinternistischer Weiterbildung einschließlich internistischem Röntgen

01.02.89 - 31.12.90
Abschluss der Facharztausbildung Innere Medizin
Assistenzarzt Innere Medizin im St. Josef-Krankenhaus Neunkirchen:
Es werden fachübergreifende Dienste mit der chirurgischen , gynäkologischen und HNO Abteilung geleistet.

16.06.86
Fachkundenachweis "Rettungsdienst", Ärztekammer des Saarlandes

14.03.90
Anerkennung als "Facharzt für Innere Medizin"

24.07.01
Anerkennung "Notfallmedizin" durch Ärztekammer des Saarlandes

ab 1991
niedergelassener Internist in Illingen

01.01.96
Teilnahme an der hausärztlichen Versorgung genehmigt vom Zulassungsausschuss

01.07.200
 Fachärztlich tätiger Internist

01.07.2005
Zuordnung gastroenterologischer Schwerpunkt

30.12.87
Ärztekammer des Saarlandes: Zulassung für Röntgendiagnostik/Strahlentherapie

29.01.91
Zulassung für sonographische Untersuchungen, Echocardiographien, Dopplersonographien, radiolog. Untersuchung „Innere Medizin“, Langzeit-EKG-Unters.

15.09.97
KV-Zulassung Fachkunde Laboruntersuchungen

03.01.03
KV-Zulassung - Koloskopie-Untersuchungen nach Qualitätssicherheitsvereinbarung

01.03.01
KV-Zulassung - Echocardiographieuntersuchungen

29.03.01
KV-Zulassung - Sonographische Untersuchungen

28.03.01
KV-Zulassung - Langzeit-EKG-Untersuchungen

20.12.02
KV-Zulassung - Sigmoido-Koloskopie in der Inneren Medizin

2002
Anerkennung Gastroenterologischer Schwerpunkt

12.07.03
Qualitätsmanagement für Vertragsärzte

16.12.03
Genehmigung zur Durchführung der programmierten ärztlichen Schulung von Typ II-Diabetikern

14.10.06
Fortbildung - Strahlenschutz nach Rö-V.

01.10.06
Ärztliche Notfallhilfe an Bord von Verkehrsflugzeugen

Seit Juni 1986 bis heute
mindestens zweimal monatlich als Notarzt an der Rettungswache in Ottweiler tätig

Aktuelles aus der Medizin

Allergisch gegen Penicillin – oder doch nicht?

Vor der Gabe von Penicillin muss der Arzt zuerst ausschließen, dass der Patient eine Penicillinallergie hat. Auf die Frage, ob es in der Vergangenheit…

Weiterlesen
Schwangerschaft und Impfschutz

Die allgemeine Regel, in der Schwangerschaft keine Impfungen vorzunehmen, gilt nicht für die Grippe und die Keuchhustenimpfung. Die…

Weiterlesen
Soziale Interaktion erhält die Leistungsfähigkeit des Gehirns

Dass körperliche Aktivität sich generell positiv auf den Gesundheitszustand auswirkt, ist mittlerweile ebenso gängiges Allgemeinwissen, wie die…

Weiterlesen
„FLS Care“ soll die Versorgung von Osteoporose-Patienten verbessern

Im Oktober 2019 startet eine Studie unter dem Titel „FLS-Care“ (FLS = Fracture Liaison Services) mit dem Ziel, die Versorgung von…

Weiterlesen
Das Reizdarmsyndrom trifft immer mehr junge Menschen

Immer mehr Patienten leiden am Reizdarmsyndrom (RDS, umgangssprachlich auch häufig als ‚Reizdarm‘ abgekürzt). Bei der Erkrankung kommt es zu Störungen…

Weiterlesen
Ein Schritt vorwärts im Kampf gegen Gebärmutterhalskrebs

Die gute Nachricht – auch wenn sie eigentlich nicht neu ist – vorweg: Es gibt eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Doch trotz der Impfempfehlung…

Weiterlesen